Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Verkaufstalent: Eine Finalisten kommt aus dem Burggrafenamt

Veröffentlicht am 27.07.2017

Bereits im Mai ist der Startschuss für den diesjährigen Berufswettbewerb Verkaufstalent Südtirol 2017 gefallen. Bei der Vorausscheidung wurden die talentiertesten Jungverkäufer ermittelt. Eine der fünf Finalisten kommt aus dem Burggrafenamt. Verkäuferlehrling Melanie Hütter aus Lana hat sich gemeinsam mit Pia Oberparleiter aus Percha, Manuel Messner aus Obervintl, Daniela Aquila aus Aicha und Martina Locher aus Sarntal gegen 16 weitere Kandidaten durchgesetzt. Bereits jetzt bereitet sie sich für das große Finale im Herbst vor.

„Wir sind von unserem Verkäufernachwuchs und ihren Fähigkeiten überzeugt. Mit dem Berufswettbewerb Verkaufstalent Südtirol wollen wir sie unterstützen. Der Beruf ist vielfältig und anspruchsvoll. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, dass mehr Jugendliche motiviert werden, diesen Beruf zu erlernen“, sagt hds-Präsident Walter Amort. Unternehmen, die Lehrlinge ausbilden, tragen wesentlich zu einer positiven Entwicklung der Wirtschaft bei. „Sie schaffen Arbeitsplätze vor Ort, sichern kompetente Fachkräfte und geben den Jugendlichen Perspektiven für die Zukunft“, erklärt Amort.

Fleiß und ein freundliches, kundenorientiertes Auftreten. „Diese Eigenschaften braucht ein Verkaufstalent,“ sagt Erna Zöschg. Sie ist Betriebsinhaberin von Chaplin Schuhe und Mode in Lana. Seit mehr als 30 Jahren, seit es das Geschäft gibt, bildet sie Lehrlinge aus. Zur Zeit kümmert sie sich um Melanie Hütter aus Lana. Die angehende Verkäuferin ist Finalistin beim diesjährigen Wettbewerb Verkaufstalent Südtirol. „Ich möchte meinen Lehrlingen vor allem Kompetenz, Zuverlässigkeit und Selbstsicherheit mit auf dem Weg geben. Eine gute Ausbildung unserer Lehrlinge ist sehr wichtig, denn somit stellen wir sicher, dass wir später qualifizierte Arbeitskräfte haben“, erklärt Zöschg. Von den Fähigkeiten ihres Schützlings ist sie überzeugt. „Natürlich stehe ich ihr mit Rat und Tat zur Seite“, so Zöschg. Chaplin Schuhe & Mode ist ein Fachgeschäft für Schuhe oder Freizeitkleidung. Das Sortiment des Geschäftes wurde im Laufe der Jahre erweitert und an den Wünschen der Kunden angepasst. Inzwischen hat sich Chaplin zu einem umfangreichen Outdoor-Anbieter mit einer großen Auswahl an Sportartikeln und Accessoires entwickelt. In den letzten Monaten wurde das Geschäft umgebaut, eine gemütliche Kinderecke für die kleinen Kunden lädt zum Wohlfühlen ein.

Das Finale des Berufswettbewerbes findet am Freitag, 20. Oktober im Berufsbildungszentrum Bruneck statt. Dabei geht es um Fachwissen, Argumentationstechnik und professionelles Auftreten. Die jungen Verkaufstalente müssen ein möglichst perfektes, kundenorientiertes Verkaufsgespräch mit einem Testkunden führen. Parallel dazu muss ein englischsprachiger Kunde betreut werden.

Das Verkaufstalent Südtirol wird vom hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Bruneck organisiert und von der Bilateralen Körperschaft Ebk, der Firma Sportler und der Deutschen Berufsbildung der Autonomen Provinz Bozen –Südtirol unterstützt.

Melanie Hütter mit Ausbilderin Erna Zöschg vor ihrem Lehrbetrieb (v.l.)

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen