Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Schule und Wirtschaft als Partner

Besprechung mit Landesrat Achammer

Veröffentlicht am 02.08.2016

Das Lehrlingswesen spielt für die Wirtschaft in Südtirol eine wichtige Rolle. Rund 4600 Jugendliche sind mit einem Lehrvertrag beschäftigt. Während die berufsspezialisierende Lehre immer mehr Zuspruch erhält, ist die Anzahl der traditionellen Lehrverträge im letzten Jahr deutlich gesunken. Um diesem Trend entgegenzuwirken soll die Lehre den Jugendlichen schmackhaft gemacht und ihre Qualität verbessert werden. Zudem sollen Lehrbetriebe entlastet werden. Darüber unterhielten sich bei einem Treffen die Vertreter des Südtiroler Wirtschaftsrings – Economia Alto Adige (swr-ea) und Bildungslandesrat Philipp Achammer. Ziel ist ein besserer Austausch zwischen Schule und Wirtschaft sowie eine stärkere Zusammenarbeit.

„Der Lehrlingspakt sowie das neue Lehrlings- und Bildungsgesetz bildet eine wichtige Grundlage für die Aus- und Berufsbildung in Südtirol. In der Umsetzung müssen nun eine hohe Qualität der Ausbildung, attraktive und an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes orientierte Bildungswege gewährleistet werden“, sagt Philipp Moser, der Präsident von swr-ea. Achammer berichtet von seinen Bemühungen, die Jugendschutzbestimmungen auf nationaler Ebene an jene auf europäischer Ebene anzupassen. „Die Arbeitszeit für 15-Jährige beträgt in Italien 35 Stunden pro Woche, auf europäischer Ebene 40 Stunden. Das Arbeitsverbot zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr Früh bereitet bei Bäckern oder Gastbetrieben Schwierigkeiten“, so Achammer. Ein weiterer Punkt, an dem gearbeitet werden soll ist die Sprachvermittlung und -förderung. Ausreichende Sprachkenntnisse sind Grundlage für einen erfolgreichen Einstieg in die Arbeitswelt. Durch gezielte Maßnahmen soll die Qualität des Sprachunterrichtes verbessert werden.

Berufsbildung im hds
 

Die Vertreter der Wirtschaft an einem Tisch.

 
 
 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen