Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Ihr Weg in die Selbstständigkeit

Pauschales Steuerregime schafft Anreiz und fördert aktiv ersten Schritt

Veröffentlicht am 15.06.2016

Für viele von uns ist es ein oft lang ersehnter Traum, sein eigenes Unternehmen aufzubauen, um endlich seinem eigenen Tatendrang auf einem speziellen Interessensgebiet nachgehen zu können und damit den beruflichen Aufstieg selbst in die Hand zu nehmen.

Nichts dem Zufall überlassen
Der Weg in die Selbstständigkeit sollte jedoch gut überlegt sein. Ausschlaggebend für den Erfolg sind die richtige Geschäftsidee und die persönliche Eignung zum Unternehmer. Die Geschäftsidee muss durchdacht sein. Um nichts dem Zufall zu überlassen, empfiehlt es sich, die Umsetzbarkeit der Geschäftsidee in einem Businessplan zu prüfen. Es gilt, sich Gedanken darüber zu machen, welche Kompetenzen mitgebracht werden, welcher Markt bedient werden kann, welche Kunden angesprochen werden können, mit welcher Konkurrenz zu rechnen ist, welche Vorteile und Tücken die Geschäftsidee hat und welche Risiken sie birgt. Eine durchdachte Investitionsplanung und eine solide Kapitalbedarfsplanung sind ebenso unabdingbare Basis einer Unternehmensgründung wie die Rentabilitätsvorschau, welche aufzeigt, ob das Unternehmen auch längerfristig Gewinne abwirft und somit auch in Zukunft Bestand haben kann. Ist jedoch die Umsetzbarkeit der Geschäftsidee erst einmal geprüft und die Rentabilität gegeben, gilt es auch die steuerlichen Aspekte zu betrachten.

Die Anwendung des pauschalen Steuerregimes
Gerade für kleine unternehmerische Vorhaben hat der Staat im Stabilitätsgesetz 2016 mit dem pauschalen Steuerregime Anreize geschaffen, indem die Anwendung einer reduzierten Ersatzsteuer sowie eine Reihe von Vereinfachungen ermöglicht werden. Die Wahl des pauschalen Steuerregimes setzt die Erfüllung bestimmter Kriterien voraus. Grundsätzlich können jene physischen Personen das Regime wählen, welche eine unternehmerische Tätigkeit als Einzelfirma (auch in Form eines Familienunternehmens) oder eine freiberufliche Tätigkeit ausüben. In den vorangegangenen drei Jahren darf keine freiberufliche oder unternehmerische Tätigkeit ausgeübt worden sein und die Tätigkeit darf nicht eine reine Fortführung einer vorher im Angestelltenverhältnis ausgeübten Tätigkeit darstellen. Es sind Umsatzhöchstgrenzen vorgegeben (je nach ausgeübter Tätigkeit zwischen 25.000 und 50.000 Euro), welche nicht überschritten werden dürfen. Die Kosten für Arbeitsleistungen sind limitiert (max. 5000 Euro pro Jahr) und am Ende des Geschäftsjahres darf das Bruttoanlagevermögen den Betrag von 20.000 Euro nicht übersteigen. Das Einkommen aus unselbstständiger Arbeit darf im Jahr vor Eröffnung den Betrag von 30.000 Euro nicht überschritten haben, außer das Arbeitsverhältnis wurde aufgelöst.

Das besteuerbare Einkommen wird im pauschalen Steuerregime ermittelt, indem der Umsatz abzüglich der Sozialbeiträge mit einem bestimmten Rentabilitätskoeffizienten multipliziert wird. Für Neugründer wird darauf für die Dauer der ersten fünf Jahre eine reduzierte Ersatzsteuer von fünf Prozent berechnet. Für jene Subjekte, welche die Kriterien des Pauschalregimes erfüllen aber nicht Neugründer sind, gilt eine Ersatzsteuer in der Höhe von 15 Prozent.

Die Anwendbarkeit des pauschalen Steuerregimes hängt wesentlich von den Eigenschaften und der Größe des Unternehmens sowie von den Voraussetzungen ab und bedarf daher einer genaueren Analyse. Der hds berät Sie gerne und unterstützt Sie in der Realisierung Ihrer Geschäftsideen. Vereinbaren Sie einen Termin mit der Betriebsberatung im hds.

Betriebsberatung und Unternehmensgründung im hds

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Franz Josef Dorfmann

Betriebsberatung
Mitarbeiter
Sitz: Bozen
T: 0471 310 424
E-Mail: