Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Das Steuer in der Hand haben

Es liegt an Ihnen

Veröffentlicht am 21.12.2017

In einer Zeit schnelllebiger Produkte, sich ständig wandelnder Prozesse und Umfelder gewinnt ein effizientes Controlling für den Betrieb immer mehr an Bedeutung. Der Unternehmer muss wissen, wo er steht und wo er hin will. Unter Controlling ist dabei nicht etwa nur eine reine Kontrollfunktion oder Dokumentationsfunktion zu verstehen. Controlling hat eine umfassende Rolle. Es ist ein Instrument zur Steuerung und Regelung von Prozessen, das alle Betriebsbereiche umfasst. Controlling ist nicht nur eine Informationsbeschaffung für Führungskräfte oder den Unternehmer, sondern ein Hilfsmittel zur strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Es geht dabei um die Setzung von Unternehmenszielen, um laufende Optimierung und um Schaffung einer Basis für Entscheidungen zur Festlegung von zu ergreifenden Maßnahmen. Dadurch wird das Controlling ein Hilfsmittel zur Steuerung und Überwachung der unternehmerischen Aktivitäten. Oberstes Ziel ist dabei, dass das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit verbessert und die Rentabilität eines Unternehmens gewährleistet wird. Das Controlling ist dabei als Regelkreis zu verstehen. Es geht darum regelmäßig Ziele festzulegen, die im Betrieb erzielten Ergebnisse laufend zu analysieren und daraus Maßnahmen abzuleiten. Zur Veranschaulichung kann dieser Prozess in dem folgenden Regelkreis dargestellt werden (siehe Grafik).



Controlling für Kleinbetriebe
Es geht also auch darum, Abweichungen aufzudecken, um schnell handeln zu können. In vielen Bereichen sind heute die Margen gering und daher ist es umso wichtiger die eigenen Kosten genauestens zu kennen, um die Rentabilität sicherzustellen. Fragen etwa, ob der angebotene Stundensatz oder der praktizierte Aufschlag noch der richtige sind, werden mithilfe der richtigen Controllingtools beantwortet. Ein wichtiges Hilfsmittel ist dabei der Betriebsabrechnungsbogen, mittels dem eine Kosten- und Leistungsrechnung vorgenommen wird, indem die Kosten verursachungsgerecht unter Kalkulation der Gemeinkostenzuschläge verteilt werden, um eine Basis für anzuwendende Stundensätze oder zu erzielende Aufschläge zu haben. Gerade für kleine Betriebe, wie wir sie in Südtirol vorfinden, kann dies eine enorme Hilfe sein, um die eigenen Kosten zu kennen und um beim Kunden zum richtigen Preis anbieten zu können. Für die kleinen Betriebe ist es wichtig, dass effiziente, einfache und wenig zeitintensive Mittel zur Steuerung und Überwachung der Geschäftstätigkeit zur Verfügung stehen. Der hds hat branchenspezifische Instrumente und Richtwerte, die für ein wirksames Controlling eingesetzt werden können. Die Betriebsberatung im hds bietet seinen Mitgliedern die Umsetzung von übersichtlichen Controllingsystemen an und begleitet auf Wunsch die Betriebe auch laufend, um jederzeit zu sehen, wo der Betrieb steht und zu definieren, wo er hin will, um die Rentabilität langfristig zu sichern. Vereinbaren Sie einen Termin mit der hds-Betriebsberatung.

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Franz Josef Dorfmann

Betriebsberatung
Mitarbeiter
Sitz: Bozen
T: 0471 310 424
E-Mail: