Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Kostenlose Sehkontrollen kommen gut an

Veröffentlicht am 04.11.2016

Jedes Jahr organisieren die Optiker und Optometristen im hds im Oktober die Sensibilisierungsaktion „Monat des Sehens“. Dabei bieten die teilnehmenden Betriebe kostenlose Sehtests an. „Wir geben Informationen über mögliche Vorbeugungsmaßnahmen und Korrekturen von Fehlsichtigkeit,“ sagt der Präsident der Optiker – Optometristen, Luca Guerra (im Bild). Die Betriebe, die heuer an der Aktion teilgenommen haben, waren durch ein Plakat in ihrem Schaufenster erkennbar.

Ein schleichender Prozess
Die Verschlechterung der Sicht ist oft ein schleichender Prozess, dem sich viele nicht bewusst sind. „Die körperliche Entwicklung der Jugend, Augenanstrengungen im Erwachsenenalter und der Alterungsprozess verursachen ständig funktionelle Veränderungen unseres Sehvermögens. Zudem trägt die tägliche Nutzung von Computer, Tablets und Smartphones wesentlich zur Verschlechterung der Sehfähigkeit bei“, erklärt Guerra. Kopfschmerzen oder Lichtempfindlichkeit können mit einer Sehschwäche zusammenhängen und sich negativ auf die Lebensqualität auswirken.

Der Fachmann empfiehlt
Die Optiker und Optometristen im hds empfehlen regelmäßig einen Sehtest zu machen - selbst wenn man noch keine Brille trägt. Manchmal können auch körperliche Beschwerden auf einen nicht korrigierten Sehfehler zurückgeführt werden. Die Mitgliedsbetriebe des hds bieten alle Leistungen rund um die optimale Sicht. Dazu gehören Sehtests oder eine ausführliche Brillenglasbestimmung, Kontaktlinsenanpassung und die Versorgung mit vergrößernden Sehhilfen.

Optiker im hds

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Günther Sommia

Geschäftsführer hds
Sitz: Bozen
T: 0471 310 506
M: 334 62 33 617
E-Mail: