Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Menu
 
 
 
 

Großhandel: Geschäftsklima bessert sich

Veröffentlicht am 15.05.2017

Das Geschäftsklima im Südtiroler Großhandel bessert sich weiter. Dies geht aus dem Wirtschaftsbarometer des WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen hervor. Drei Viertel der Unternehmen konnten das Jahr 2016 mit einem zufriedenstellenden Betriebsergebnis abschließen. Die Wirtschaftstreibenden blicken mit großer Zuversicht auf das laufende Jahr: 94 Prozent gehen heuer von einem befriedigenden Betriebsergebnis aus.

Über zwei Drittel der Großhandelsunternehmen haben 2016 ein Umsatzwachstum erzielt. Der lokale Südtiroler Markt hat sich besonders gut entwickelt, zudem ist das Geschäftsvolumen mit Kundschaft aus anderen italienischen Provinzen deutlich angestiegen. Die betriebliche Wettbewerbsfähigkeit hat sich gebessert und auch die Investitionen sind wieder gewachsen. Für das Jahr 2017 geht man weiterhin von einer positiven Umsatzentwicklung auf allen Märkten aus. Ebenso positiv sind die Erwartungen zur Beschäftigung.

„Die leichte Erholung und der aufkommende Optimismus stimmen uns positiv. Der Südtiroler Großhandel ist wie kein anderer Bereich ein entscheidendes Bindeglied in zweifacher Weise: zum einen in Europa als Brückenfunktion zwischen dem italienischen und deutschsprachigem Wirtschaftsraum und zum anderen zwischen den einzelnen Sektoren, wie dem Einzelhandel. Dieser Bedeutung ist in wirtschaftspolitischen Entscheidungen Rechnung zu tragen,“ Werner Gramm, Vertreter des Großhandels im hds

Der Optimismus im Großhandelssektor hängt vor allem mit den positiven Erwartungen in der Baumaterialiensparte zusammen. Diese Branche hat in den vergangenen Jahren aufgrund der Krise des Baugewerbes stark gelitten. Die Ertragslage war auch 2016 für die meisten Baumaterialienhändler noch schlecht. Nun wurde aber auch in dieser Sparte der Wendepunkt erreicht und heuer gehen fast alle Unternehmen von einer zufriedenstellenden, meistens sogar guten Ertragslage aus.

 
 
Zurück zur Liste
 
Teilen. Empfehle diese News deinen Freunden weiter.
 
Nachlesen. Unsere Publikationen
 
 

Ihr Ansprechpartner

 
 

Günther Sommia

Fachgruppen
Bereichsleiter
Sitz: Bozen
T: 0471 310 506
M: 334 62 33 617
E-Mail: